Freundeskreis des Mineralogischen Museums Marburg e.V.

Aktuelles






Nachfolger von Prof Masberg tritt seinen Dienst an

Zum 1. März hat Dr. Sebastian Müller die Leitung des Marburger Mineralogischen Museums übernommen. Udo Becker, 2. Vorsitzender und Klaus Anhäuser, Schatzmeister, begrüßten ihn im Museum und überreichten einen Willkommens- Blumenstrauß und ein trinkbares Präsent.

Dr. Müller wird voraussichtlich auf unserer Jahreshauptversammlung am 22. April (Einladung an die Mitglieder ergeht noch) anwesend sein, sodass ihn unsere Mitglieder dort auch persönlich kennen lernen können. Wegen der andauernden Schließung des Museums ist dies ja leider derzeit nicht möglich.

Wir freuen uns auf eine – wie in der Vergangenheit auch schon mit den Vorgängern- vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Nachfolger von Prof Masberg tritt seinen Dienst an

Nachfolger von Prof Masberg tritt seinen Dienst an

Freundeskreis ehrt Prof Masberg

Der Vorstand des Freundeskreises hat sich Ende Januar bei Prof Masberg durch Verleihung der Ehrenmitgliedschaft bedankt. Im Rahmen einer Restauranteinladung übergab der Vorsitzende Dr. Duda die Urkunde. Als Geschenk im Namen der Mitglieder wurde ein Autograph des Bonner Mineralogen Nöggerath überreicht. Johann Jacob Nöggerath (1788-1877) war ab 1818 Professor für Mineralogie und Bergwerkskunde an der Universität Bonn sowie Direktor des Naturhistorischen Museums. Er hat ein umfangreiches Werk wissenschaftlicher Arbeiten, u.a. auch die Erforschung des Vulkanismus der Eifel hinterlassen. Der vom Freundeskreis erworbene Brief von 1859 beinhaltet eine Korrespondenz von Nöggerath mit seinem Verleger.

Für Prof Masberg bedeutet dieses Schriftstück nach seinen Worten ein besonderes Geschenk, da es einen persönlichen Bezug zu seinem Studienort Bonn und seinem Fachgebiet Vulkanologie herstellt.

Eine enge Beziehung zum Fachgebiet Vulkanologie hat auch der Nachfolger von Prof Masberg, Dr S. Müller, z.Z. Heidelberg. Er wird seinen Dienst am 1.3.2020 antreten. Wir hoffen, dass wir den Mitgliedern so bald wie möglich Dr Müller hier vorstellen können.

Verabschiedung von Dr. Peter Masberg

Verabschiedung von Dr. Peter Masberg